Zum Inhalt
Häuserfront

Im Bild: Fassaden der Haller Altstadt Foto: Watzek

Im Bild:

Sozial- und Wohnungsamt

Soziales

Das Sozialamt ist Ihre Anlaufstelle bei Problemen, von denen Sie glauben, dass Sie nur schwer zu bewältigen sind. Wir unterstützen Sie und helfen Ihnen, Lösungen zu finden. Die Abteilung für Soziales hilft insbesondere in Fragen betreffend:

  • Mindestsicherung für finanziell in Not geratene Personen
  • Heizkostenzuschüsse (Antragszeit von August bis Ende November)
  • Förderungsanträge für Essen auf Rädern
  • Entgelt- und Gebührenbefreiungen

In der Abteilung liegen Antragsformulare auf für Pensionen, Pflegegeld, Befreiungen von der Rezeptgebühr sowie der Rundfunk- und Telefongebühr, von Schulgeld (Gymnasium, Musikschule und Kindergarten), Unterstützung bei Schulaktivitäten (Sportwoche), Befreiung von den Friedhofsgebühren.

Antrag auf Heizkostenzuschuss

 

Wohnen

Das Wohnungsamt ist die Servicestelle für alle Bereiche der Wohnungssuche. Auch Anträge um Mietzins- bzw. Annuitätenbeihilfe sind hier einzubringen. Als zusätzlichen Service werden weiters Anträge um Wohnbeihilfe entgegengenommen und an das Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Wohnbauförderung weitergeleitet.

Ansuchen um Mietzinsbeihilfe
Ansuchen um Annuitätenbeihilfe
Ansuchen um Wohnbeihilfe


Aufnahme in die Liste der Wohnungswerber:
Grundsätzlich muss der Wohnungswerber mindestens die letzten 5 Jahre mit Hauptwohnsitz in Hall in Tirol gemeldet oder zumindest seit 5 Jahren bei einem in Hall in Tirol angesiedelten Betrieb beschäftigt sein. Ausnahmen von dieser Regelung müssen beantragt werden.

Über das Procedere informieren Sie gerne die Mitarbeiter des Wohnungsamtes telefonisch oder in einer persönlichen Vorsprache. Bitte entnehmen Sie die weiteren Kriterien für eine Vormerkung dem Merkblatt zur Abgabe einer Wohnungsvormerkung unter Formulare.

 

Ihre Ansprechpartner

Dr. Kerstin Pfeiffer

Christine Vones