Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

Wohn- und Pflegeheime der Stadt Hall in Tirol

In direkter Nachbarschaft zur historischen Altstadt betreibt die Stadtgemeinde Hall in Tirol ein Wohn- und Pflegeheim im Herzen der Stadt und beherbergt in verschiedenen Wohnformen bis zu 230 Menschen. Ursprünglich waren es bis zu drei Heime an den Standorten Glashüttenweg, Schumacherweg (Annaheim) und Milser Straße (Haus im Stiftsgarten) welche der Stadtgemeinde zuzurechnen waren.

Am 26. November 1998 wurde zur Zusammenführung dieser Einrichtungen vom Gemeinderat die Gründung des Betriebes mit marktbestimmter Tätigkeit „Wohn- und Pflegeheime der Stadt Hall“ beschlossen und in weiterer Folge die Satzung kundgemacht.

Heute sind die ehemals drei Standorte an einem Ort zusammengeführt und erstrecken sich von der Adresse Milser Straße 4c bis zur Zollstraße 8.

Für den Betrieb wurde mit dem Land Tirol 1991 ein Rahmenvertrag zur „Stationären Pflege“ abgeschlossen, welcher im Jahr 2018 erneuert wurde. Somit können nunmehr Bewohnerinnen und Bewohner für einen Großteil der Heimkosten Mindestsicherung beziehen, unabhängig davon welchen Grad an Betreuung und Pflege sie beanspruchen.

Bewohnerinnen und Bewohner

MitarbeiterInnen, SchülerInnen und StudentInnen

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Allgemeine Kontaktdaten