Zum Inhalt

Im Bild: Haller Rathaus (Foto: Watzek)

Im Bild:

Was gibt es Neues?

News

Parteienverkehr aufgrund der "3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung"

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
aufgrund der 3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung gelten ab 25.1.2021 folgende Vorgaben für den Parteienverkehr der städtischen Abteilungen im Rathaus und Rosenhaus sowie bei der Stadtpolizei:

Gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten. Parteien müssen eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 („FFP2-Maske“) ohne Ausatemventil oder eine äquivalente bzw. einem höheren Standard entsprechende Maske tragen.

Grundsätzlich sollen Personen nur vorsprechen, wenn eine persönliche Vorsprache aufgrund der jeweiligen Angelegenheit dringend erforderlich ist und dies nicht telefonisch bzw. über E-Mail abgehandelt werden kann. In der COVID-19-Notmaßnahmenverordnung wird diesbezüglich von „unaufschiebbaren behördlichen Wegen“ gesprochen. Darunter fallen auch erforderliche Einsichtnahmen in aufgelegte Entwürfe etwa von Raumordnungsplänen. Dazu sollte mit der jeweiligen Abteilung zuvor (telefonisch oder per E-Mail) ein Termin vereinbart werden.

Alle eintretenden Personen müssen die Hände desinfizieren (Desinfektionsspender), an den aufgestellten stationären Temperaturmessgeräten die Körpertemperatur messen und die diesbezüglichen Anweisungen befolgen. Es sollen jedenfalls nur Personen persönlich vorsprechen, die gesund sind und keine Symptome aufweisen, welche auf eine COVID-19-Infektion hindeuten.

Parteienverkehr im Rathaus und Rosenhaus: Montag bis Freitag, jeweils 08.00 bis 12.00 Uhr
Parteienverkehr im Stadtservice (Rathaus/Erdgeschoß): Montag bis Donnerstag: 07.30 bis 12.00 Uhr und 13.15 bis 17.00 Uhr; Freitag: 07.30 bis 12.00 Uhr

Mit Dank für Ihr Verständnis!
Stadtamtsdirektor Dr. Bernhard Knapp 
 

News

Gratisskitag am Glungezer für Hallerinnen und Haller

Die Glungezerbahn organisiert auch heuer wieder einen Gratisskitag für Hallerinnen und Haller und zwar am Sonntag, den 31. Jänner 2021.
Die Gutscheine sind im Stadtservice (Erdgeschoss Rathaus) erhältlich und können wie in den Vorjahren bei der Talstation der Glungzerbahn eingelöst werden.
Das Stadtservice ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Donnerstag von 7:30 bis 12:00 Uhr und von 13:15 bis 17:00 Uhr und am Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr.

Bitte beachten Sie:
• Der Gutschein ist nur am Sonntag, den 31. Jänner 2021 einlösbar!
• Der Gutschein darf nicht an andere Personen weitergegeben werden!
• Es ist an der Kassa der Glungezerbahn ein Lichtbildausweis vorzulegen!

Besuchen Sie die Glungezerbahn auch virtuell:
www.glungezerbahn.at
https://www.facebook.com/glungezer

 

News

Erfolgsprojekt mit Digital-Lotsen wird fortgesetzt

Bereits dreißig Unternehmen aus der Haller Altstadt nützten das kostenlose Beratungsangebot für stationäre Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomie. Die Hilfestellung durch die Digital-Lotsen reicht von Themen wie Social Media über Datensicherung bis zu Fragen die Hardware betreffend.

Organisiert wird das Angebot für die Betriebe vom Stadtmarketing Hall in Tirol. Ziel der Digital-Lotsen ist es, insbesondere kleinere inhabergeführte Unternehmen die Möglichkeiten zur Nutzung digitaler Instrumente aufzuzeigen bzw. vorhandene Strukturen zu verbessern. Die Experten stammen aus Hall in Tirol und Umgebung und können so auf kurzem Wege schnell und praxisbezogen helfen.

Eva-Maria Kunzenmann, Kalligrafieraum, Eugenstraße 7:

„Das Angebot des Stadtmarketings für eine Beratung durch einen Digital-Lotsen hat mich sofort angesprochen und ich habe es sehr gerne angenommen. Nach der Überprüfung meiner Homepage und meines Facebook-Auftritts hat mir Experte Manuel Erhart aufgezeigt, was über Social Media alles möglich ist und wie ich meinen Kalligrafieraum bestmöglich präsentieren sollte. Die rasche Vernetzung – gerade über Instagram – hat mich überrascht! Manuel hat mich ermutigt, dran zu bleiben, Aktuelles regelmäßig zu bloggen. Nun liegt es an mir, die Tipps umzusetzen. Die Beratung war auf alle Fälle sehr informativ und hilfreich.“

Doris Ablinger, Feinschliff Kosmetik, Stadtgraben 24:

Doris Ablinger freute sich über wertvolle Tipps des Digital-Lotsen. 

„Ich war, was die Online-Bewerbung meines Kosmetik-Studios betrifft, eigentlich schon ganz gut aufgestellt. Aber ich bin dankbar, dass sich Digital-Lotse Gerhard Flatscher meine Homepage technisch und inhaltlich angeschaut hat, denn mit der Zeit wird doch jeder etwas betriebsblind. Er hat mir viele Tipps gegeben, etwa wie ich über Änderungen im Text mit Keywords besser und leichter über Suchmaschinen wie Google gefunden werde. Das hat sehr geholfen. Auch den Hinweis auf das fehlende Foto der Außenansicht und des Eingangsbereichs in der Stadtmauer fand ich sehr wichtig. Ansonsten versuche ich seiner Anregung auf regelmäßige Beiträge auf Facebook oder mittels Whats-App-Status nachzukommen.“

Robert T. Jindra-Hellebrand, M.A., Jindra Immobilien, Agramsgasse 16:  

Für Robert T. Jindra-Hellebrand ist es wichtig, dass sein Unternehmen bei der Datensicherheit auf neuestem Stand ist.

„Was unsere EDV anbelangt, sind wir wohl ein Vorzeigeunternehmen. Aber gerade wenn es um das Thema Datensicherheit geht, ist es wichtig, immer am neuesten Stand zu sein. Es gibt leider unglaublich viele Viren-Attacken, die täglich auf unser Computersystem hereinprasseln. Das sollte man viel ernster nehmen und da konnten uns die Digital-Lotsen von der AlpenEDV weiterhelfen. Ein wichtiger Punkt ist dabei auch die externe Datensicherheit. Für uns wurde in den vergangenen Monaten zudem relevant, die Mitarbeiter für das Home-Office entsprechend auszustatten. Das reichte vom Laptop bis zu einer vernünftigen Datenleitung, die auch zu Hause ein reibungsloses Arbeiten ermöglicht.“

 

News

Vom Schulgebäude zum Dienstleistungszentrum

Die Umbauarbeiten der ehemaligen NMS Europa in der Bachlechnerstraße 2 in der Haller Altstadt schreiten plangemäß voran. Wie die bisherige Resonanz auf die Ausschreibung der Büroeinheiten zeigt, werden die künftigen Mieter einen interessanten Mix aus Dienstleistung und Gesundheit ergeben.  

Mitten im Stadtzentrum gelegen, bildete der denkmalgeschützte Gebäudekomplex über viele Jahrzehnte einen Ort der Bildung. Im nördlichen 1873 errichteten Teil war in den Anfangsjahren der Kaiser Franz Josef Kindergarten beherbergt. 1924 bezog die Knabenhauptschule das Gebäude, das aus Platzmangel im Jahr 1950 um den südlichen Teil erweitert wurde. Mit der Errichtung des Neue Mittelschule Schulzentrums Hall in Tirol kann das freigewordene Gebäude nun einer neuen Nutzung zugeführt werden, wie Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch erklärt: „Die Umbau- und Sanierungsarbeiten zu einem attraktiven Dienstleistungszentrum sind seit Oktober voll im Gange. Darin inbegriffen ist etwa der Austausch der gesamten Fenster, die Erneuerung der Haustechnik und für den barrierefreien Zugang der Einbau eines Lifts an der Ostseite. Insgesamt sind für die Sanierung 1,8 Mio. Euro veranschlagt worden. Die Vermietung an Betriebe wurde bereits ausgeschrieben und wir freuen uns über die große Nachfrage und weitere Interessenten, die sich gerne bei uns melden können.“
 

Mietanfragen und Weiler-Fresko
Das Haus besteht aus UG, EG, 1. und 2. OG sowie einem teilweise ausgebauten DG. Die Nutzfläche beträgt 1.465 m2. Die Mindestgröße für Mieten beträgt 50 m2 bei einem monatlichen Quadratmeterpreis von brutto 12,- Euro zuzüglich Nebenkosten.  Die bereits zahlreich eingegangenen Anfragen dürften einen interessanten Branchenmix ergeben, der von Physio- und Psychotherapie über psychosoziale Beratung bis zum Statiker-Büro reicht. Sofern der Fahrplan der Arbeiten weiterhin so gut eingehalten werden könne, wäre mit einem Einzug ab 1. Juni zu rechnen, so die Bürgermeisterin. Das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes soll nicht verändert werden. Das betrifft auch das große Max Weiler Fresko „Kaiser Maximilian“ aus dem Jahr 1952. Im Zuge der Umbauarbeiten ist eine Sanierung des Kunstwerkes geplant. Im Inneren warten auf Mieter, Besucher und Klienten großzügige Allgemeinflächen, hohe Räumlichkeiten und optimale Lichtverhältnisse, die für ein angenehmes Ambiente stehen.

Weißer Raum für Kreativität
„Eine Besonderheit wird der sogenannte „white room“, ein Raum, der inklusive moderner Präsentationstechnik für Workshops, kleine Lesungen, Schulungen, etc. variabel angemietet werden kann. Wie der Name schon sagt, werden die Wände in Weiß gehalten und damit Platz für Kreativität geschaffen. Exklusiv für die Nutzung des white rooms wird eine eigene kleine Teeküche und ein Sanitärbereich eingerichtet, um die anderen Mieter nicht zu stören“, erklärt die Haller Bürgermeisterin abschließend.  

Für nähere Informationen über die Vermietung der Büroflächen steht Herr Ing. Klaus Lechner, Oberer Stadtplatz 1-2, 6060 Hall in Tirol, Tel. 05223/5845-3107, klaus.lechner@stadthall.at, in der Phase des Umbaus und der Adaptierung zur Verfügung.

 

Rückfragehinweis:
Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch
Stadtamt Hall in Tirol
buergermeisterin@stadthall.at
0043 / 5223 / 5845-220

 

 

News

Take away und Lieferservice: Niemand muss in der Region Hall auf den kulinarischen Genuss verzichten

Egal, ob es privat etwas zu feiern gibt, man einfach keine Zeit oder keine Lust zu kochen hat, oder man nur in der Mittagspause rasch etwas essen will: Zahlreiche Haller Restaurants und Lokale versorgen uns weiterhin mit ihren Spezialitäten und betreiben ein Take-away oder sogar einen Lieferservice.


Bei diesen Lokalen können Speisen schnell und unkompliziert bestellt werden:

Ataks Imbiss  ataksimbiss.eatbu.com
Augustiner Keller und Haller Salzstuben im Goldenen Engl www.goldener-engl.at
BACARO - Cafe-Bistro  
Bar Centrale  www.bar-centrale.at
Barbecue Hall www.barbecue-hall-in-tirol.at
Bäckerei Bucher
Bäckerei Liebe Sonne www.liebesonne.eu
Der Bäcker Ruetz am Oberen Stadtplatz und beim Bezirkskrankenhaus Hall www.ruetz.at/baeckereien/standorte/hall_in_tirol_tirol
Café Meißl  https://www.hall-wattens.at/de/hall-in-tirol/info/cafe-meissl.html
Cafe Morgenbrot www.morgenbrot.at
Cafe Sandra https://www.hall-wattens.at/de/hall-in-tirol/info/cafe-sandra.html
Chili`s Kebap & Pizzeria Hall in Tirol www.chilis.cc
Gartenhotel Maria Theresia www.threslmachts.at
Gasthaus Aniser
Gasthaus zur Krippe www.gasthaus-krippe.at
Gasthof Goldener Hirsch www.restaurant-goldenerhirsch.at
Grillzone www.grillzone-hall-in-tirol.at
Gutmann Restaurant www.gutmann.cc
Hidden Kitchen www.hiddenkitchen.tirol
Hörtnagl www.hoertnagl.at
Kaiserliche Knödel www.kaiserliche-knoedel.at
Kilin Asia Restaurant www.kilin.at
Konditorei Pfister www.konditorei-pfister.at
Konditorei Weiler www.konditorei-weiler.at
Marcello´s www.marcellos.at
ombra - vineria stuzzicheria da Marco www.vineria-ombra.at
One Minute Kebap www.one-minute-kebab.at
Pizzeria Il Mondo www.one-minute-kebab.at
Pizzeria Per Tutti www.per-tutti.at
Restaurant Geisterburg www.geisterburg.at
Restaurant Welzenbacher im Parkhotel www.parkhotel-hall.com
Ritterkuchl www.ritterkuchl.at
Road Diner www.road-diner-hall-in-tirol.at
Scartezzini Feinkost-Cafè-Catering www.scartezzini.com

Bitte beachten Sie:
Die Liste wird laufend aktualisiert und ist ohne Gewähr und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Informationen finden Sie auf: www.einkaufen-hall-tirol.at
Ideen, Anregungen und weitere Informationen bitte per Email an das Stadtmarketing Hall in Tirol unter info@hall-in-tirol.at

 

Klick zur Stadtverwaltung

Abfall & Recycling

Stadtplan

Amtstafel

Webcams

Standesamt

Stadtzeitung

Aktuelles aus Hall

Weitere Stadtzeitungen

Veranstaltungs-Kalender

Event

Haller Bauernmarkt

30.01.2021, 06.02.2021, 06.02.2021, 13.02.2021, 20.02.2021, 27.02.2021, 03.07.2021 uvm.

Wöchentlicher Treffpunkt für Ernährungsbewusste und Genießer regionaler Produkte ist der Haller Bauernmarkt am Oberen Stadtplatz. Ob frisches Gemüse und Obst, Milchprodukte oder selbst gemachtes Brot und Marmeladen - was auf den heimischen Feldern und Gärten wächst kann hier jeden Samstag direkt von den heimischen Produzenten gekauft werden. März bis Oktober 9 bis 13 Uhr, November bis Feber 9 bis 12 Uhr Die BesucherInnen werden gebeten die Covid-Vorgaben einzuhalten: Abstand halten, Mund-Nasenschutz tragen, Besuch nur in gesunder Verfassung, Einhaltung der Hygieneregeln. Vielen Dank!

Event

Ausstellung Solbad Hall - Sommerfrischler, Fremde und Touristen

12.02.2021, 13.02.2021, 14.02.2021, 19.02.2021, 20.02.2021, 21.02.2021, 26.02.2021, 27.02.2021, 28.02.2021, 05.03.2021, 06.03.2021, 07.03.2021, 12.03.2021, 13.03.2021, 14.03.2021, 19.03.2021, 20.03.2021, 21.03.2021, 26.03.2021, 27.03.2021, 28.03.2021, 02.04.2021, 03.04.2021, 09.04.2021, 10.04.2021, 11.04.2021, 16.04.2021, 17.04.2021, 18.04.2021, 23.04.2021, 24.04.2021, 25.04.2021 uvm.

Vor 150 Jahren wurde der Verschönerungsverein Hall ins Leben gerufen, aus dem sich der heutige Tourismusverband Region Hall-Wattens entwickelte. Galt es zuerst für Parkbänke und die Begrünung des Stadtbildes zu sorgen, entstanden bald darauf die ersten Stadtführer, die Hall mit seiner historischen Altstadt als „Nürnberg Tirols“ anpriesen. Diesen Aspekt nimmt romantisch verklärt der erste Haller Werbefilm von 1926 auf, der in der Ausstellung zu sehen ist. Seit der Jahrhundertwende warb man auch für den Wintertourismus – einst noch mit der „schönsten aller Rodelbahnen“ im Halltal oder dem Glungezergebiet. Bis zur Eröffnung der Glungezerbahn 1967 sollte es allerdings noch Jahrzehnte dauern. Die Heilkraft von Solebädern wurde den „Sommerfrischlern“ bereits von privaten Unterkünften angeboten, als man schließlich in den 1930er Jahren versuchte die alsbald in „Solbad Hall“ umbenannte Stadt als Kurort zu etablieren. Das Kurmittelhaus mit Kurhotel wurde errichtet. Die Entwicklung des Tourismus ging auch in Hall mit der Modernisierung der Infrastruktur einher: Sei es im Bereich der Mobilität oder des städtischen Versorgungsnetzes. Im Kulturbereich eröffneten unter anderem neue Museen und das historische Stadtbild wurde durch den Denkmalschutz auch für den „Gast“ restauriert. Zur Jahrtausendwende fusionierten zahlreiche Tourismusverbände Tirols. Der Fremdenverkehrsverband Region Hall-Wattens umfasst seither 11 Gemeinden. Eine kleine Station im nahegelegenen TVB-Gebäude sowie im Salinengarten verweist auf die Ausstellung. Ausstellungsdauer: 28. August 2020 bis 25. April 2021 Öffnungszeiten: Fr, Sa, So 10:00 bis 17:00 Uhr Am 25. und 26. Dezember 2020 sowie am 1. Jänner und 4. April 2021 bleibt das Museum geschlossen! Eintritt frei Eine Kooperation mit dem TVB Region Hall-Wattens.

Event

Flohmarkt von und für Kinder

27.03.2021, 14:00 Uhr

Am Samstag, den 27. März, wird es, wenn es die Covid-19 Situation zulässt, von und für Kinder bis 14 Jahre einen eigenen Flohmarkt am Oberen Stadtplatz in Hall in Tirol geben. Kinder können von 14 bis 17 Uhr selbstständig, allein oder mit Geschwistern und Freunden auf dem Openair-Flohmarkt handeln und feilschen. Für die Kinder bietet sich nicht nur die Gelegenheit ihr Kinderzimmer auszuräumen, sondern auch den Umgang mit Kaufen, Verkaufen, Handeln und Tauschen üben. Die Teilnahme am Kinderflohmarkt ist kostenlos, allerdings ist eine Voranmeldung verpflichtend! Darum bewirb Dich jetzt und schick uns vom Stadtmarketing Hall in Tirol eine Email an info@hall-in-tirol.at mit deinem Namen, deiner Adresse und deinem Alter. Wenn Du von uns eine Zusage bekommst, werden wir dir eine Woche vorher nähere Informationen zukommen lassen. Ein Marktstand wird Dir dann am Oberen Stadtplatz zur Verfügung gestellt. Bitte sei bereits um 13:30 Uhr für den Aufbau deiner Waren da, damit Du pünktlich ab 14 Uhr deine Waren anbieten kannst. Und ganz wichtig: habe viel Spaß dabei!