Rathaus Hall Foto Stadtgemeinde Hall in Tirol Rathaus Hall (Foto: Stadtgemeinde Hall in Tirol )

Im Rahmen des vier Jahre andauernden Bürger-Beteiligungsprozesses wurden kürzlich den Haller Gemeinderäten die ersten Bebauungsstudien am Marktanger-Areal in Hall in Tirol vorgestellt. Diese werden nun für die Präsentation vor der Fach-Jury ausgearbeitet.

Den Haller Gemeinderäten wurden vor kurzem die ersten Bebauungsstudien des historischen Marktanger-Areals in der Innenstadt präsentiert.

Nach einem Hearing der Stadt Hall im November 2017 haben die Architekten Rainer Köberl, Franz&Sue ZT sowie die ARGE Matthias Mulitzer & Christian Sumereder ihre Entwürfe vorgelegt.

Diese werden nun von der mit Architekten besetzten Fach-Jury geprüft und für die öffentliche Präsentation, die noch vor dem Sommer stattfinden wird, ausgearbeitet.

Dem war ein nunmehr vier Jahre andauernder Bürger-Beteiligungsprozess vorausgegangen. Im Zuge des Realisierungsprogramms „Stadtentwicklung 2028“ haben die Hallerinnen und Haller ihre Ideen und Wünsche für die zukünftige Entwicklung der Stadt Hall eingebracht, unter anderem auch für das Marktanger-Areal. Die Ergebnisse der Ideenworkshops und Interviews dienten als Grundlage für die Erstellung der Bebauungsstudien.

 

Projekt muss zu Hall passen


„Die Neugestaltung des Marktanger-Areals ist ein Projekt mit besonders großer Bedeutung für die Stadt Hall. Es wird die Haller Innenstadt nachhaltig prägen. Somit sind wir gefordert, hier mit größter Sensibilität vorzugehen“, erklärt Halls Bürgermeisterin Eva Maria Posch. „Aber Gebäude allein machen noch keine Stadt, sondern die Menschen, die in ihr leben, arbeiten oder diese besuchen. Umso mehr freut es mich, dass die Haller Bürger seit vier Jahren aktiv an der Entwicklung der Stadt mitarbeiten und ihre Ideen auch in die Neugestaltung des Marktanger-Areals einfließen. Denn eines ist klar: Dieses Projekt muss zu Hall passen und neue Impulse für die gesamte Haller Innenstadt bringen.“

So soll der neu gestaltete Marktanger ein weiterer Anziehungspunkt in der Haller Altstadt werden, hier soll ein qualitativ hochwertiger moderner architektonischer Akzent mit dem Haller Erscheinungsbild in Beziehung treten. Es soll aber auch ein ansprechender Anziehungspunkt werden, der HallerInnen und Hallern ebenso gefällt wie den Besucherinnen und Besuchern unserer Stadt.

Über 730 Jahre Handelsstadt
„Hall hat eine über 730-jährige Geschichte als erfolgreiche Handelsstadt. Und wir haben eine unvergleichliche, wunderschöne Altstadt, die Jahr für Jahr zahlreiche Besucher anlockt. Beides müssen wir bei der Neugestaltung des Marktanger-Areals berücksichtigen“, so Posch. „Das bedeutet allerhöchste Ansprüche an die Architektur, höchste Sensibilität in unserer wunderschönen Altstadt und starke Impulse für die Wirtschaft.“

Für die Bürgermeisterin muss aber auch der kleingliedrigen Handelslandschaft in der Innenstadt Rechnung getragen werden. 117 Unternehmen, rund 72% aller Haller Handelsbetriebe, sind in der Innenstadt angesiedelt. Jedoch belegen sie zusammen nur 39% der Gesamthandelsfläche der Stadt Hall. „Bei uns sind noch viele Geschäfte inhabergeführt, wir haben sehr viele Fachhändler und sehr viele einzigartige Geschäfte mit einem besonderen Angebot. Das zeigt den Mut und den Willen unserer Kaufleute, eigene Wege zu beschreiten und das macht uns in der Form auch einzigartig in Tirol. Von diesem Geist wollen wir uns bei der Neugestaltung des Haller Marktangers inspirieren lassen.“

Rückfragehinweis:
Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch
Stadtamt Hall in Tirol
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0043 / 5223 / 5845-220

Main Menü

Main Menu

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

 

Itemid=414, id=5282