Vorweihnachtlicher Trefflpunkt Haller Adventmarkt Foto Gerhard Berger Vorweihnachtlicher Trefflpunkt: Haller Adventmarkt (Foto: Gerhard Berger)

Haller Adventmarkt: täglich von 24. November bis 23. Dezember 2017

Die Tage bis zum Hl. Abend werden am Oberen Stadtplatz auch heuer wieder auf besondere Weise gezählt. Als Beweis für das näher rückende Fest werden die auf die Fassaden projizierten Zahlen des Adventkalenders täglich eingefärbt. Dazu tauchen ein Mix aus Sternen und weihnachtlichen Symbolen die Stadt in ein Licht der Vorfreude.

Besucher erleben die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, Fassaden und Erkern als etwas ganz Besonderes. Während der Adventszeit wird dies mit einem ausgeklügelten Lichtdesign, bei dem mit unterschiedlichen weihnachtlichen Symbolen und warmen Farben gearbeitet wird, noch verstärkt. Entstanden ist dieses Lichterfest vor rund fünfzehn Jahren, um die Innenstadt und den Adventmarkt stimmungsvoll zu bewerben. Heute ist diese spezielle Form der Weihnachtsbeleuchtung nicht mehr wegzudenken.

Als Leitfaden für die Besucher wird an den Eingängen zur Altstadt bis zum Oberen Stadtplatz eine Vielzahl an Sternen aufgehängt. Durch die kleinen Spiegelmosaike ergeben sich tausende Lichtreflexe, die am Stern selbst und an den Fassaden zu sehen sind. In den Gassen werden an bestimmten Punkten zu den Sternen weihnachtliche Symbole wie Kerzen, Engel oder Glocken hinzugefügt. Raffiniert, jeweils unterschiedlich farblich beleuchtet, sind diese ein wahrer Blickfang.

Genießen und Staunen am Haller Adventmarkt

Einzigartig und über die Jahre gewachsen zeigt sich auch heuer wieder der Haller Adventmarkt, wo sich Einheimische und Gäste treffen und sich beim Einstimmen auf Weihnachten wohlfühlen. Täglich öffnen die Standbetreiber Luken und Türen und bieten traditionelles Handwerk sowie kulinarische Köstlichkeiten an. Ob für den Kauf eines Geschenkes, um Freunde zu treffen oder Kinderaugen beim Ponyreiten strahlen zu sehen − der Besuch des Haller Adventmarktes verspricht stimmungsvolle Momente. Nicht nur einmal, sondern durchaus öfters, denn das Angebot ändert sich beinahe täglich, da einzelne Stände von mehreren Betreibern abwechselnd geführt werden.

Was wäre der Advent ohne besinnliche Musik − täglich um 18 Uhr bilden Chöre und Bläser aus Hall und Umgebung den festlichen Rahmen am Adventmarkt. Der Streichelzoo, das Basteln für Weihnachten, Kamel Ali und die Geschichtenerzähler sorgen für die Unterhaltung der jungen Besucher. Am 6. Dezember besucht der Nikolaus mit seinem Gefolge die Haller Altstadt. Nachdem er mit den Hirten und Engeln durch die Gassen schreitet, wird er seine traditionelle Ansprache halten und mit den Kindern gemeinsam Weihnachtslieder singen.

Am Freitag, 24. November, um 17 Uhr, findet die feierliche Eröffnung des diesjährigen Adventmarkts am Oberen Stadtplatz statt – musikalisch begleitet vom Kinderchor und dem Ensemble Four Brass der Musikschule Hall.

Die Beleuchtungskörper im Detail

Oberer Stadtplatz
Auf die Fassaden des Oberen Stadtplatzes sind die Zahlen des Adventkalenders projiziert.

Gesamte Altstadt, alle Stadteingänge
Der Stern ist das zentrale Symbol der Haller Adventbeleuchtung. Er ist beidseitig mit zerbrochenem Spiegelglas beklebt, die Beleuchtung erfolgt mit farbigen Strahlern, sodass ein buntes Spiegelmosaik auf die Fassaden geworfen wird und tausende Reflexionen entstehen.

Krippgasse
Die Glocke, gefertigt aus poliertem Aluminium, wird seitlich beleuchtet und dadurch nur als Seitenansicht wie ein leuchtender Schatten zu sehen sein.

Agramsgasse
Der Baum präsentiert sich untertags gold-weiß. Nachts erscheinen dessen Felder durch das sich im Korpus befindende Licht färbig.

Arbesgasse
Die Tafel und deren aus einer Goldreflektorfolie ausgeschnittenen Namen stehen symbolisch für die Tischgesellschaft, die sich zu Weihnachten trifft. Die Tafel hängt verkehrt und wird von innen und von außen beleuchtet.

Wallpachgasse
Im Inneren des Packerl befindet sich eine Art „Geschenk“, wie etwa eine Puppe, die nur bei genauerem Betrachten und mit Phantasie erkennbar sein wird. Um das Packerl wird ein Mascherl gezogen.

Schlossergasse
Die Kerze besteht aus einem Aluminiumgewebe, das durch färbige Einsätze wie eine richtige Kerze samt Flamme erscheint.

Rosengasse
Die Engel sind nur als Konturen sichtbar. Ein dünner, aus Aluminium bestehender Korpus wird von innen beleuchtet.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr
Samstag und 8. Dezember von 10 bis 20 Uhr
Sonntag von 13 bis 20 Uhr
Sperrstunde für die Gastrostände ist täglich um 21 Uhr.

Musikprogramm, Kinderprogramm, Aussteller, Marktplan finden Sie unter
www.advent-hall-tirol.at

 

Main Menü

Main Menu

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

 

Itemid=414, id=5081