• Stiftsplatz bei Schneefall
  • Oberer Stadtplatz im Schnee
  • Münzturm
  • Haus am Milser Tor
  • Stiftsplatz
  • Parkhotel
 

Museum Stadtarchäologie in der Burg Hasegg (Eingang Münze Hall)
Fundstücke geben Einblick in Wohnkomfort, Tischkultur, Hygiene und andere Aspekte des täglichen Lebens im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Es handelt sich dabei vielfach um Funde aus Latrinengrabungen. Was einst weggeworfen wurde und somit in der Latrinengrube landete, gibt heutzutage als Grabungsfund Aufschluss über die Lebensbedingungen von damals. Wechselnde Sonderausstellungen präsentieren die aktuellen Grabungsprojekte und ihre wissenschaftlichen Ergebnisse.

Museum Stadtarchäologie Hall in Tirol
Burg Hasegg 6
6060 Hall in Tirol
Tel.: +43 5223 21711
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

1. Ausstellungen (Auswahl)

  • 500 Jahre Stubengesellschaft Hall in Tirol (2008)
  • Die Glashütte Hall in Tirol (2009) 
  • De profundis – Bestattungen in Hall vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert (2010)

2. Präsenz bei Ausstellungen durch Leihgaben (Auswahl)

  • Ausstellung „Ritter im Bild“, Schloss Runkelstein, 6. Juni 2008 bis 11. Jänner 2009
  • Ausstellung „Meran – Hall. Zwei Alttiroler Städte stellen sich vor“, Kurhaus Meran, 22. Mai bis 22. Juni 2009
  • „HeldenFrauen-FrauenHelden“, Kaiserliche Hofburg in Innsbruck, 23. Juni bis 4. Oktober 2009

3. Publikationen (Auswahl)

  • Sylvia Mader, Low budget projects need extraordinary dedication. The Museum of Urban Archaeology of the City of Hall in Tyrol, in: http://www.intercom.museum/Vienna2007 und Vortrag beim internationalen Museumskongress in Wien/21st General Conference of ICOM, 2007
  • Sylvia Mader, Museum Stadtarchäologie Hall i. T. – ein Forschungsprojekt als Basis für ein Museum, in: ICOM News 1/2007, S. 31 f.
  • Sylvia Mader, Der österreichische Beitrag zur INTERCOM-Jahres-Konferenz 2003 in Australien, in: Newsletter ICOM Österreich, 1/2004, S. 16-21 und Vortrag in Canberra über die Ausstellung der Stadtarchäologie „Die Stadt als Schauraum“ in den Gassen/Geschäften der Stadt Hall

4. Aktivitäten in Kooperation mit anderen (Auswahl)

  • (gemeinsam mit Stadtmuseum Hall) ICOM Österreich: Fortbildungsseminar für Museumsfachleute „Marmor Stein und Eisen bricht, aber unsere Objekte nicht“ (2009)
  • Universität Innsbruck: ausgewählte Lehrveranstaltungen des Institutes für Archäologien/Ur- und Frühgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitarchäologie (2008, 2009)
  • Tiroler Kulturservicestelle: Museumspädagogisches Programm (2008, 2009, 2010)
  • BDA/Landeskonservatorat Tirol: Tag des Denkmals (2007)

Main Menü

Main Menu

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

 

Itemid=405, id=233