Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

Zeilen, Zeichen, Zeiten: Schletterer trifft Plattner

Zeilen, Zeichen, Zeiten: Schletterer trifft Plattner

Der Dramatiker Martin Plattner lässt sich mit Siljarosa Schletterer auf literarische Tausgeschäfte ein.

In der von Autorin Carolina Schutti konzipierten literarischen Reihe „Zeilen, Zeichen, Zeiten“ begegnen sich jeweils zwei Autor:innen unterschiedlicher Genres, die im Vorfeld ihre Bücher getauscht und sich auf das Schreiben ihrer Partnerin bzw. ihres Partners eingelassen haben.

Am 13. Oktober treffen dabei die Lyrikerin Siljarosa Schletterer und der Dramatiker Martin Plattner aufeinander. Die beiden Wortkünstler:innen verbindet nicht nur die Tatsache, dass ihnen 2021 das Große Literaturstipendium des Landes Tirol verliehen wurde, sondern auch der Umstand, dass erst vor wenigen Monaten neue Werke das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben.
Das Lyrikprojekt „angst wird poesie“ und das Libretto zur Oper „Toteis“ (komponiert von Manuela Kerer) sind Ausgangs- und Angelpunkt für die Begegnung der beiden vielseitigen und umtriebigen Schreibenden. Moderiert wird der lyrisch-dramatische Abend von Gerlinde Tamerl, der stellvertretenden Geschäftsführerin der Wagner’schen Buchhandlung.

Eintritt: Pay as you wish