Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

TEREZA HOSSA & CHRISTINE TEICHMANN

TEREZA HOSSA & CHRISTINE TEICHMANN

Foto: Eva Eberl

Im Rahmen des feministischen Zimmertheaters ,,Blauweibl: Grünmandl und andere Farben"
Unberechenbar und gnadenlos: Schwarzhumoriges Kabarett-Doppel
Die in Australien geborene und in Innsbruck aufgewachsene Tereza Hossa ist eine gottverdammte Lebefrau, die auf derstandard.at eine satirische Videokolumne betreibt, für die ,,Tagespresse" schreibt, fleißig twittert und sich bald Veterinärmedizinerin nennen darf. In ihrem erstem Solo-Kabarett ,,Abenteuer" thematisiert sie nicht nur das Schlachten von Tieren, sondern führt auch das Patriarchat zur Schlachtbank. Ob tiefschwarze Satire oder beiläufiges Rektalisieren der eigenen Gefühle: Hossa ist unberechenbar. Und das ist gut so.

Als Slam Poetin, Artistin und performende Schriftstellerin lotet Christine Teichmann gnadenlos aber mit viel Humor und Augenzwinkern die Untiefen unserer gesellschaftspolitischen Überzeugungen aus und entlarvt obendrein eigene Lebenslügen. Beim feministischen Zimmertheater präsentiert sie Auszüge aus ihren Programmen ,,Vordenkliches & Nachwitziges" und ,,links rechts Menschenrecht" und entführt dabei auch ins Gasthaus zum Menschenrecht, wo sich frecherweise alle die Rosinen aus der Charta picken wollen.
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt
VVK EUR 15 / 12,00 (erm.), AK EUR 18,00 / 15,00 (erm.)
Zutritt zur Veranstaltung mit 3-G-Nachweis (geimpft, getestet, genesen), ausgenommen Kinder unter 12 Jahren. Wichtig: bitte informieren Sie sich vor dem Besuch über alle aktuellen Corona-Maßnahmen unter www.stromboli.at