Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

NIDO 3+

NIDO 3+

(c) Mario Barnabi

Ein Stück über Nestwärme und Harmonie
Teatro Telaio (I)

Ein Vogelpaar, das sich synchron bewegt, so als würde es sich gut kennen und verstehen. Eine Harmonie, aus der ein Ei entsteht. Wunderschön. Zerbrechlich. Das Wertvollste, was es gibt. Voller Freude beginnen die beiden Vögel ein Nest zu bauen:
Es soll groß und gemütlich sein. Dazu braucht man Geduld, Einfallsreichtum und Willenskraft, und davon haben unsere beiden Vögel reichlich. Und doch ... jedes Mal, wenn sie dem Ende nahe sind, geht etwas schief.
Erst nach unzähligen kleinen Niederlagen, die ihre Harmonie auf die Probe stellen, werden unsere Helden verstehen, wie wichtig es ist, das Überflüssige loszuwerden, um zum Wesentlichen zu gelangen.
Das Theaterstück „Nido“ (dt. Nest) ist das dritte Kapitel einer „Trilogie der Zuneigungen" des Teatro Telaio, das nach „Storia di un bambino e di un pinguino“ und „Abbracci“ im Stromboli zur Aufführung kommt.

Spiel: Michele Beltrami, Paola Cannizzaro; Regie: Angelo Facchetti; Kostüme: Giovanna Allodi, Riccardo Vento
Dauer: ca. 50 Min.
Theater ohne Sprache
Kartenvorverkauf hier: https://stromboli.kupfticket.at/events/