Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

musik+ | Das verlorene Land

musik+ | Das verlorene Land

Trio Pristasova © zVg

Der „alten Musik“ der Wende vom 19. zum 20., wie auch der ersten Hälfte und Mitte des 20. Jahrhunderts widmet sich das Trio um Ivana Pristašová. Sie bringen Komponisten zu Gehör, die in Vergessenheit geraten sind. Der Abend beschäftigt sich mit jüdischen Künstlern zwischen Österreich, Europa und den USA. Alexander Zemlinsky, Erich Wolfgang Korngold, Leon Kirchner wie auch Ernest Bloch, dessen einziges Klaviertrio als nostalgische Erinnerung an das verlorene Land seiner Kindheit gedeutet wird.

Trio Pristašová
Ivana Pristašová – Violine
Christian Zaugg – Klavier
Boris Boho – Violoncello