Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

Michael Buchinger: Ein bisschen Hass muss sein

Michael Buchinger: Ein bisschen Hass muss sein

Michi Buchinger: Hass ist sein Gemüse.

Buchinger is back: In seinem zweiten Bühnenprogramm heizt der Influencer und Entertainer seinem Publikum mit brandneuem Hass ein. Denn wie wir alle wissen, kann man nicht nur von Luft und Liebe leben: Zu einem guten Leben gehört natürlich auch eine gehörige Prise Zorn.

Wer lauscht schon gerne glücklichen Menschen, die über Regenbögen, Sonnenblumenfelder und andere langweilige Dinge philosophieren, die sie von ganzem Herzen lieben? Niemand! Kein Wunder also, dass Michael Buchingers legendäre Hass-Listen seit 2013 das Internet begeistert und nun endlich auch live auf der Bühne zu erleben ist. Von Leuten, die lauthals im Kino quatschen über aggressive Bio-Liebhaber, die dir ekelerregende Kichererbsen-Kekse unterjubeln wollen, bis zu jenen Artgenossen, die Gnocchi als Knotschi aussprechen, ist niemand vor seinem Hass sicher.
Gespickt mit persönlichen Anekdoten aus seinem wilden Leben schildert der Comedian die zahlreichen kleinen Situationen des Alltags, die uns so häufig auf die Nerven gehen. Ein Abend zum Mitärgern und zum Mitlachen, der mal wieder bestätigt, was Buchinger schon lange weiß: Ein bisschen Hass muss sein!

Eintritt
VVK € 20,00 / 17,00 (erm.)
AK € 23,00 / 20,00 (erm.)