Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

Klangstadt Hall in Tirol

Klangstadt Hall in Tirol

Klangstadt Hall in Tirol

Alljährlich treffen sich Musikerinnen und Musiker, die fest verwurzelt in der alpenländischen Tradition sind, mit Grenzgängern der Volksmusik und Ensembles, deren Musik Blüten in die verschiedensten musikalischen Richtungen treibt. Musiziert und gesungen wird in den verschiedenen Gastgärten der Haller Altstadt.
Aufgrund der Corona-Situation wird das Festival diesmal in einer reduzierten Form stattfinden, kürzer als gewöhnlich und ohne das Wandern der Musikgruppen und des Publikums. Von 17.00 bis 19.30 Uhr werden in den Gastgärten und Plätzen von Restaurant Geisterburg, Kulturlabor Stromboli und Rathauscafé insgesamt sechs Gruppen der traditionellen und innovativen Volksmusik musizieren. Der Eintritt ist frei, doch ist es erwünscht, sich bei den genannten Lokalen anzumelden, um einen Sitzplatz zu reservieren. Ohne Sitzplatz ist diesmal leider kein Zutritt möglich. Bei Schlechtwetter finden die Konzerte in den Lokalen statt.

Programm

Restaurant Geisterburg – www.geisterburg.at
17:00 Alpkan
18:15 Klakradl

Rathauscafé – www.rathauscafe-hall.at
17:00 Jung & Frisch
18:15 Ziganoff Jazzmer-Band

Kulturlabor Stromboli – www.stromboli.at
17:00 Hotel Palindrone
18:15 Pflanzplätz

www.klangstadt.at