Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

Haller Gassenspiele 2022

Haller Gassenspiele 2022

  • Donnerstag, 30.06.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Donnerstag, 07.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Freitag, 08.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Sonntag, 10.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Mittwoch, 13.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Donnerstag, 14.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Freitag, 15.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Sonntag, 17.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Mittwoch, 20.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Donnerstag, 21.07.2022
  • um 20:15 Uhr
  • Freitag, 22.07.2022
  • um 20:15 Uhr
DIE SCHILDBÜRGER
Von Erich Kästner (Bearb. Torsten Schilling)

Wie kriegt man eine Kuh dazu, eine Mauer abzugrasen? Und wo fängt Dummheit
an und hört Narrenfreiheit auf?

Auf dem diesjährigen Spielplan steht mit „Die Schildbürger“ ein
Potpourri aus entwaffnender Idiotie, über die schon seit dem 16. Jahrhundert
herzhaft gelacht wird. Die Schwanksammlung aus dem fiktiven Ort Schilda, die
aufs Jahr 1597 zurückgeht, mag zwar als reine Utopie abgetan werden, so
manchem Schildbürgerstreich fühlt man sich aber bis heute auch in der
schnöden Realität ausgesetzt.

Womöglich schlummert also auch ein wenig Wahrheit in den aberwitzigen
Geschichten, die Erich Kästner in seinem 1954 erschienenen Erzählband „Die
Schildbürger“ versammelt hat und die Torsten Schilling für die Bühne
dramatisiert hat. In der Regie und unter der musikalischen Leitung von
Alexander Sackl machen die Gassenspiele in Hall daraus ihr ganz eigenes
Ding.