Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

ABGESAGT - Unter der Lupe: Textil - Exotische Seide in Hall

ABGESAGT - Unter der Lupe: Textil - Exotische Seide in Hall

Kasel und Manipel, Gold-Seide-Stoff aus Zentralasien, um 1300

Textilien begleiten den Menschen in fast allen Lebenslagen, damals wie heute. Und schon früh wurde damit international Handel getrieben. Im einstigen Haller Damenstift hat sich ein besonders kostbares Kleidungsstück erhalten: Ein barockes Messkleid, das aus einem um 1300 in Zentralasien hergestellten Seidenstoff genäht wurde. Wie kam dieses hochpreisige Textil nach Tirol? Und warum hat man daraus ein Messkleid gemacht, obwohl darauf lauter heidnische Fabelwesen zu sehen sind? Unter der Moderation von Dr. Katja Schmitz-von Ledebur (Kuratorin KHM Wien/stellvertretende Sammlungsdirektorin) begeben sich die Gesprächsteilnehmerinnen Dr. Corinne Mühlemann (Kunsthistorikerin/islamische Kunst), Mag. Beatrix Nutz (Archäologin/mittelalterliche Textilkunst) und Dipl. Rest. Ursula Lingscheid (Tiroler Landesmuseen/Textilrestauratorin) auf eine Spurensuche. Anschließend gibt es die Möglichkeit das Originalobjekt sowie Textilbeispiele genauer unter der Lupe zu betrachten.

Veranstaltung aus der Reihe "Gesprächsmuseum"