Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

Wir geben der Stadt eine Bühne

In Hall in Tirol ist immer etwas los! Keine Frage, auch im Sommer sollen die Plätze und Gassen der Altstadt mit viel Leben gefüllt werden. Im Mittelpunkt des Kultur- und Veranstaltungsprogramms stehen die Kinder und der Bachlechnerpark. Dort werden auf einer eigens installierten Bühne im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben (Besucheranzahl, Hygienevorschriften, etc.) wöchentlich Konzerte, Aufführungen, u.v.m. mehr stattfinden.

Werner Nuding (Obmann Tourismusverband Hall-Wattens), Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch, Mag. Michael Gsaller, Mag. Anny Franzelin MA und Mag. Petra Pöschl (alle Stadtmarketing Hall in Tirol)

Werner Nuding (Obmann Tourismusverband Hall-Wattens), Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch, Mag. Michael Gsaller, Mag. Anny Franzelin MA und Mag. Petra Pöschl (alle Stadtmarketing Hall in Tirol)

Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch freut sich über das kreative aber auch rasch umgesetzte Veranstaltungskonzept: „Nach den vielen Beschränkungen aufgrund der Corona-Krise sind wir in der Stadt Hall froh darüber, ein Sommerprogramm zu ermöglichen und damit das Einkaufserlebnis in der Altstadt zu verschönern. Dies geschieht entsprechend der von der Bundesregierung vorgegebenen Hygienemaßnahmen. Ich bin daher dankbar, dass es hier einen Schulterschluss gegeben hat, von der Stadtverwaltung über das Stadtmarketing bis zum Verein der Haller Kaufleute.“
Ihr gehe es darum, dass die Besucher aus Nah und Fern sich wieder sicher sein können, dass auch im Sommer 2020 in Tirols größter Altstadt etwas los sein werde: „Dass dabei auch die Unterhaltung der Kinder im Programm eine wichtige Rolle spielt, freut mich besonders. Auch sie haben viele Einschränkungen hinnehmen müssen. Wenn die Kinder auf und vor der Bühne im Stadtpark eine schöne Zeit verbringen, werden sie sich gerne zurückerinnern und das ist auch eine Investition in die Zukunft.“ 
 

Kinderprogramm und Angebot an Künstlerschaft

Zahlreiche Märkte, Konzerte und Aufführungen mussten seit dem Lock-Down vom Stadtmarketing Hall in Tirol bereits abgesagt werden. Umso erleichterter ist Mag. Michael Gsaller über die ab 1. Juli möglichen Veranstaltungsvarianten: „Unser Hauptaugenmerk liegt im Haller Sommer auf einem möglichst abwechslungsreichen Kinderprogramm. So organisieren wir unter Einbindung der heimischen Vereine und Veranstalter ab 4. Juli für Samstagvormittag mehrere Kinderkonzerte mit einem zusätzlichen Rahmenprogramm. Die dazu installierte  Bühne im Bachlechnerpark ist auch ein Angebot an die lokalen Künstler und Vereine, die wir gerne bei ihren Aufführungen unterstützen.“ 
Auf diesen Aufruf folgten bereits zahlreiche Ideen und Vorschläge. Derzeit befindet sich das Team des Stadtmarketings in einem Prozess des Abklärens. „Wir freuen uns aber auch weiterhin über viele Meldungen für Programmvorschläge, ob Konzerte, Theater, Märchen oder Lesungen. Uns geht es darum, dass der Park in diesem Sommer zu einer konsumfreien Kulturzone für alle wird. Wobei wir uns natürlich immer an die Grenze von hundert Besuchern halten müssen“, erklärt der Stadtmarketingleiter. Ganz wichtig für alle Interessierten sei es, sich vorab auf der Homepage der Stadt Hall unter www.hall-in-tirol.at zu informieren. Kurzfristige Änderungen oder Absagen werden hier rechtzeitig angekündigt. 

Was die bereits seit längerer Zeit vorbereiteten Veranstaltungen betrifft, können einige Termine für die kommenden Monate bestätigt werden: Klangstadt (25. Juli), Töpfermarkt (28. bis 30. August), Bio  Bergbauern-Jubiläum (12. September), Flohmarkt für Kinder (12. September und 10. Oktober), Koffermarkt (10. Oktober).