Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

Neu in der Haller Altstadt: Achtsamkeitszentrum Tirol

Klein, fein, persönlich, unternehmergeführt und serviceorientiert: das sind die Stärken von vielen Fachbetrieben in der Haller Altstadt. Das Stadtmarketing Hall in Tirol stellt regelmäßig besonders interessante Geschäftsideen vor.

 

Ein Ort der Stille voller Leben

Abstand vom Alltag gewinnen, ganz den Moment erleben, sich auf Atem und Körper konzentrieren. Wer das sucht, wird im Achtsamkeitszentrum Hall fündig.

Achtsamkeit ist das bewusste Lenken der Aufmerksamkeit auf das, was im gegenwärtigen Moment geschieht, ohne sich in Vergangenheit oder Zukunft zu verlieren. Der Fokus auf die eigene Atmung ist dabei wertvolles Hilfsmittel. „Atme” steht in großen Buchstaben auf den Flyern und der Website des Achtsamkeitszentrums. „Ja eh. Tue ich eh”, scheint die logische Antwort zu sein. Aber wie oft atme ich wirklich bewusst?

Achtsam sein bedeutet: Zähne putzen, kochen, Auto fahren, mit den Kindern spielen oder einkaufen und gleichzeitig im gegenwärtigen Moment bleiben. Die Erfahrung im Hier und Jetzt neugierig wahrnehmen, ohne zu bewerten. Gedanken, Gefühle, Sorgen oder Ängste können so mit etwas Abstand betrachtet werden. Reduktion von Stress, Erhöhung des körperlichen wie geistigen Wohlbefindens, verbesserte Konzentrationsfähigkeit, verringerte emotionale Reaktivität sind nur einige der zahlreichen positiven Eigenschaften, die mit regelmäßiger Achtsamkeitspraxis in Verbindung gebracht werden. Interessant dabei: Stetiges Üben lässt Achtsamkeit wachsen - ähnlich wie Muskeln.

Menschen zu unterstützen, Achtsamkeit als Teil des alltäglichen Lebens zu etablieren, ist das Ziel der vier Gründerinnen des Achtsamkeitszentrums in Hall. Hier treffen sich Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen, Erfahrungen und Intentionen, um bewusst den Augenblick und gegenwärtigen Moment zu (er)leben.

Das Angebot des Achtsamkeitszentrums ist vielfältig und bunt und umfasst: Meditation, achtsame Bewegungsformen und Yoga, kreatives Gestalten und Spieleabende, Schweige- und Wanderretreats (Rückzug und spirituelle Auszeit), Achtsamkeitstage und Veranstaltungen zu achtsamem Konsum und Erfahrungsaustausch.

In den letzten Monaten entwickelte sich auch das online.achtsamkeitszentrum: Ein online Raum in dem Achtsamkeit noch mehr im eigenen Alltag stattfinden darf. In täglichen Live-Sessions begegnen sich Menschen und üben miteinander das bewusste Sein im Moment, tauschen sich aus und unterstützen sich gegenseitig. Diese online Gemeinschaft lässt sich besonders gut in den oft vollgepackten (Familien-)Alltag integrieren.

Achtsamkeit kann jede/r üben, egal in welchem Alter und in welcher Lebensphase: Kinder wie Erwachsene, bewegungsfreudige Menschen genauso wie LiebhaberInnen der Stille finden im Achtsamkeitszentrum in Hall in Tirol Möglichkeiten, eine Achtsamkeitspraxis für sich zu entdecken und in den Alltag mitzunehmen.

Achtsamkeitszentrum Tirol, 6060 Hall in Tirol, Schumacherweg 2a,
kontakt@achtsamkeitszentrum.com, www.achtsamkeitszentrum.com
Kontakt: Susanne Bosin

 

Achtsamkeitszentrum Tirol (Foto: Achtsamkeitszentrum Tirol)