Zum Inhalt

Im Bild: Oberer Stadtplatz Foto: Watzek

Im Bild:

Den kommenden Winter in der Haller Altstadt auch im Gastgarten genießen

Einheimische und Besucher der Haller Altstadt dürfen sich künftig auch in den kühleren Monaten über ein gastronomisches Angebot im Freien freuen. Neben dem Aspekt der Stadtbelebung bieten ganzjährige Gastgärten allen Rauchern einen angemessenen Aufenthaltsort.


Ob beim gemütlichen Kaffeeplausch am Oberen Stadtplatz oder beim Treff zum Feierabendgetränk in einer der Gassen – die Haller Gastgärten werden nicht nur in den Sommermonaten gerne besucht. Bisher war aufgrund einer städtischen Regelung die Bewirtschaftung im Freien nur von 1. März bis 31. Oktober in der Altstadt gestattet. Mit dem neuen Wintergastgarten-Bescheid wurde hier Abhilfe geschaffen und dieser Zeitraum um rund zweieinhalb Monate verlängert, wie die Haller Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch erklärt: „Es ist im Interesse unserer Stadt, dass die Gastronomie auch im Winter für Einheimische und Gäste ihre Gastgärten öffnet. Ein gemütlich eingerichteter Außenbereich vor dem Lokal sorgt für eine wohlige Atmosphäre, verschönert das Stadtbild und trägt damit zur Stadtbelebung in der kalten Jahreszeit bei. Daher appelliere ich an die rund dreißig betroffenen Gastgartenbetreiber diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen und im Stadtamt um die Bewilligung für die Betreibung eines Wintergastgarten bzw. eines ganzjährigen Gastgartens anzusuchen. Die zuständigen Beamten stehen bei Fragen gerne zur Verfügung.“

 

Geänderte Auflagen und Ausnahme

Der Betrieb der Wintergastgärten wird neben organisatorischer Vorgaben auch auf Wunsch der Gastronomen in kleinerer Form als während des Sommers erfolgen. „Grund hierfür ist zum einen der geringere Bedarf an Sitzplätzen in diesem Zeitrahmen, sowie die nötige tägliche Entfernung des Mobiliars am Abend. Da sich die Gastgärten auf öffentlichen Flächen der Altstadt befinden, muss von Seiten der Stadt Hall die Schneeräumung garantiert bleiben“, erläutert die Bürgermeisterin. 

Mit den neuen zusätzlichen Öffnungszeiten vom 1. bis 15. November, sowie vom 27. Dezember bis zum 28./29. Februar, werden zwei zeitliche Lücken geschlossen. Ausgenommen von der neuen Wintergastgarten-Regelung ist der Zeitraum während des Haller Adventmarktes. Dr. Eva Maria Posch abschließend: „Ich freue mich, dass wir mit diesem neuen Angebot für die Gastronomie eine gewisse Vorreiterrolle im Land übernehmen. Im Winter geöffnete Gastgärten werden bisher vor allem in Wintersportorten und größeren Städten angeboten. Ich bin überzeugt, dass die neuen Öffnungszeiten zur Belebung der Haller Altstadt beitragen werden und Gastronomie und Gäste gleichermaßen profitieren werden.“

Informationen zum „Wintergastgarten“ in der Haller Altstadt:

Stadtamt Hall in Tirol: 

DI (FH) Andreas Mayrhofer, andreas.mayrhofer@stadthall.at, 05223-5845/263
Markus Schöpf, markus.schoepf@stadthall.at, 05223 - 5845 /265

Stadtmarketing Hall in Tirol:

Mag. Michael Gsaller, info@hall-in-tirol.at, 05223-45544/36
 

 

Auch den Winter in der Haller Altstadt in Zukunft im Gastgarten genießen (Foto: TVB Region Hall Wattens)

Auch den Winter in der Haller Altstadt in Zukunft im Gastgarten genießen (Foto: TVB Region Hall Wattens)